header
 
Donnerstag, den 10.11.2022
Für besseres Recycling von Textilien: Materialien überall schnell und zuverlässig identifizieren mit der mobilen NIR-Spektroskopie-Lösung von trinamiX

trinamiX, ein führender Anbieter von mobiler Spektroskopie und eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der BASF SE, ermöglicht die flexible Vor-Ort-Identifizierung von Textilien. Mit der mobilen NIR-Spektroskopie-Lösung von trinamiX lassen sich mehr als 15 Textilarten und -zusammensetzungen erkennen und damit einfacher sortieren. Selbst Materialmischungen können einfach bestimmt werden, ohne die Textilien zu beschädigen. Die Lösung umfasst eine leicht zu bedienende Hardware mit intelligenter Datenanalyse, eine intuitive App für schnelle Ergebnisse und ein umfangreiches Kundenportal, in dem ausführliche Analysen und Reports erstellt werden können.

trinamiX ermöglicht es Kunden aus der Textilwirtschaft hierdurch, zusätzliche Potenziale im Bereich des Textilrecyclings zu schöpfen. Textilsammelunternehmen und -organisationen werden mit einem effizienten Tool ausgestattet, das ihnen die Vorsortierung der Waren nach Qualität oder Abnehmern gestattet. Recyclingunternehmen können durch die kontinuierliche Überprüfung der eingehenden Waren die Qualität der Weiterverarbeitung verbessern. Auch Textilhersteller profitieren von mobiler Textilerkennung: Sie können mit punktuellen Messungen beim Wareneingang kontrollieren, ob die Lieferung der bestellten Qualität entspricht.

„Wir sind davon überzeugt, dass innovative Lösungen wie unsere einen wichtigen Beitrag hin zu einer zirkulären Textilwirtschaft leisten“, erklärt Adrian Vogel, Business Development Manager bei trinamiX. „Die Sortierung ist eine zentrale Voraussetzung für das Recycling und erfolgt größtenteils manuell. Auch erfahrene SortiererInnen können beispielsweise die Unterschiede zwischen Nylon 6 und Nylon 6.6. nicht durch bloßes Anschauen oder Fühlen erkennen. Hier sorgt die Handheld-Lösung von trinamiX für Klarheit.“

Die Lösung unterstützt eine breite Auswahl an gängigen Textilsorten, die beispielsweise in Kleidung, Möbel und Haushaltswaren verarbeitet werden: Acryl, Baumwolle, Nylon 6/6.6, Polytrimethylenterephthalat (PTT), Polyester, Polypropylen (PP), Seide, Sisal, Viskose und Wolle. Darüber hinaus kann auch eine Vielzahl an Textilien identifiziert werden, in denen mehr als ein Material vorkommt. Dazu zählen Mischungen, die auf Acryl, Baumwolle, Nylon, Polyester, Seide oder Wolle basieren.

Für die speziellen Anforderungen beim Recycling von Teppichen hat trinamiX eine eigene Applikation entwickelt. Sie unterstützt die gängigen Textil- und Kunststoffarten in aktuellen Teppichböden wie Nylon 6 und Nylon 6.6, Polyacrylnitril (PAN), Polyethylenterephthalat (PET), Polypropylen (PP), Polytrimethylenterephthalat (PTT) und Wolle. Als erste Anwendung der mobilen NIR-Spektroskopie-Lösung ist die Teppich-Applikation auch offline verfügbar. Das heißt, die Identifizierung von Teppichmaterialien ist auch möglich, wenn keine Verbindung zum Internet besteht. Die Daten werden direkt auf dem Gerät und Smartphone ausgewertet und gespeichert. Ein späterer Upload ins Kundenportal ist problemlos möglich.

Weitere Informationen:
www.basf.com

zurück


© chemiemarkt.info 0.00072407722473145
Letzte Aktualisierung am 26.11.2022
Homepage Ãœbersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login