header
 
Donnerstag, den 30.07.2020
Füllstandmessung nach Maß

Ob chemische Industrie, Lebensmittelproduktion, Landwirtschaft, Kraftwerke, Trinkwasseranlagen oder Privathaushalte: Tanks und Silos werden in unzähligen Anwendungsbereichen benötigt. Eine zentrale Frage lautet dabei stets: Wie viel ist aktuell noch „drin“? Zuverlässige Antworten gibt die neueste Generation der Füllstandmessgeräte von AFRISO. Die Produkte wurden rundherum optimiert und neu konzipiert, verfügen über modernste Elektronik und sind gegenüber der Vorgängergeneration nochmals kompakter geworden.

Den Füllstand messen oder den Grenzstand detektieren: Diese Anforderung besteht in unterschiedlichsten Anwendungen, mit Medien, die teils – Lebensmittel, Säuren oder Chemikalien beispielsweise – besondere Anforderungen an die Messtechnologie stellen. Das neue Programm von AFRISO wird den Ansprüchen in unterschiedlichsten Branchen gerecht und ist dabei gleichzeitig so variabel, dass sich stets maßgeschneiderte Individuallösungen realisieren lassen. „Geht nicht – gibt’s nicht“, so lautet dabei das Motto der AFRISO Ingenieure, die Anwender bedarfsgerecht beraten. Auf diese Weise lassen sich auch anspruchsvolle Messaufgaben wie die Kontrolle eines Pelletlagers zuverlässig realisieren.

Neue Generation mit vier leistungsstarken Geräten

Zur neuen Gerätegeneration von AFRISO zählen der kapazitive Füllstandtransmitter CapFox® EFT 20, der kapazitive Füllstandgrenzschalter CapFox® ENT 21, das Puls-Reflex-Füllstandmessgerät PulsFox® PMG 20 sowie der Ultraschalltransmitter SonarFox® UST 20. Auf den ersten Blick springt das neue, zeitgemäße Design mit kompakteren Abmessungen ins Auge. Das attraktive Programm ist aus einem Guss konzipiert worden und ermöglicht insbesondere für Silos und Tankanlagen attraktive Lösungen. Dabei werden die Produkte selbstverständlich auch speziellen Anforderungen gerecht, beispielsweise hohen Drücken bis zu 100 bar oder hohen Temperaturen bis zu 300 Grad Celsius.

Kapazitive Füllstandmessung für zahlreiche Anwendungen

Der kapazitive Füllstandtransmitter CapFox® EFT 20 in 2- oder 3-Leitertechnik lässt sich einfach per Magnetstift einstellen, erfüllt die Schutzart IP 68 bei fester Kabelverbindung und ist auch für geringe Behälterhöhen bereits ab 100 mm geeignet, für Schüttgüter gleichermaßen wie für Flüssigkeiten. Der kapazitive Füllstandgrenzschalter CapFox® ENT 21, ebenfalls mit Schutzart IP68, ist für Mediumtemperaturen bis 300 °C ausgelegt. Er ist speziell geeignet für Anwendungen in der Lebensmitteltechnik, Pharma- und Chemieindustrie sowie zur Grenzstanderfassung von Schüttgütern wie Sand, Kies, Zement und Granulaten, die in offenen oder geschlossenen Behältern gelagert werden. Die Messelektrode wird je nach Medium und Applikation wahlweise als teil- bzw. vollisolierte Stabsonde oder flexible Seilsonde geliefert. Bei anhaftenden, aggressiven oder elektrisch leitfähigen Medien kommen stets vollisolierte Elektroden zum Einsatz.

Prinzip „Mikrowelle“ sorgt für Medienunabhängigkeit

Die Puls-Reflex-Füllstandmessgeräte PulsFox® PMG 20 basieren auf dem Messprinzip der geführten Mikrowelle (TDR-Time Domain Reflectometry) und ermöglichen die exakte Füllstandmessung unabhängig von Druck-, Temperatur- und Dichteänderungen – selbst bei Schaum, Dampf, Staub oder einer unruhigen Oberfläche des Mediums. Das robuste Gehäuse ist eigens auf raue Umgebungsbedingungen ausgelegt, das Gerät ist zudem wartungs- und verschleißfrei. Für aggressive, besonders reine Flüssigkeiten oder Lebensmittel stehen FEP- und PFA-beschichtete Sonden zur Verfügung. Das Gerät ist ebenfalls geeignet für Beha?lter, die unter Druck oder Vakuum stehen. Neu und praktisch: Über das menügeführte Programmierdisplay, das gleichzeitig als Vorortanzeige dient, lässt sich das Gerät einfach einstellen.

Messen auf Ultraschallbasis

Der Ultraschalltransmitter SonarFox® UST 20 ist mit seinem robusten Gehäuse ebenfalls auf fordernde Umgebungsbedingungen ausgelegt. Er dient zur kontinuierlichen, berührungslosen Füllstandmessung in offenen und geschlossenen Behältern, Tanks oder Silos und ist geeignet für flüssige, breiartige und pastöse Medien – ideal etwa bei Schlämmen, Klebstoffen, Harzen und Abwasser.

Display zur Menüführung und Vorort-Anzeige

Neu und praktisch: Über das menügeführte Programmierdisplay PD 20, das gleichzeitig als Vorortanzeige dient, lässt sich das Gerät einfach per Tastendruck einstellen. Dies kann sogar ohne Medium im Behälter erfolgen. Das Display ist dabei geräteunabhängig gestaltet und kann somit zur Einstellung und Messwertanzeige von PMG 20 als auch UST 20 genutzt werden – das bringt einen nicht unerheblichen Einspareffekt bei Verwendung mehrerer Geräte in einer Tankanlage mit sich.

Weitere Informationen:
www.afriso.de/fuellstand

zurück


© chemiemarkt.info 0.0015749931335449
Letzte Aktualisierung am 23.09.2020
Homepage Ãœbersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login